Hauptsponsoren

Montag, 30. September 2019

Matchbericht FC Hochdorf – SC Obergeissenstein

Hochdorf hat gegen Obergeissenstein zurück auf die Siegesstrasse gefunden und feiert drei Punkte. Die Tore erzielten Fabian Wicki und Gehrig.

Die Ausgangslage war klar: Gewinnen die Seetaler, kann man sich von den unteren Plätzen entfernen, bei einer Niederlage befände man sich mitten im Abstiegskampf. So war dann auch eine gewisse Anspannung auf der Arena zu spüren. Sportchef Marcel Limacher sagte vor dem Spiel: «In den letzten Partien war uns das Glück nicht wirklich hold. Deswegen habe ich heute wieder mal meine Glückssocken angezogen.» Eine gute Entscheidung, wie sich später im Spiel noch zeigen sollte.
Die Partie startete verhalten. Mit dem Bewusstsein, dass die Gäste Mühe mit ihrem eigenen Spielaufbau haben werden, standen die Seetaler nicht so hoch wie in den vergangenen Wochen und überliessen dem Gegner zuerst einmal die Spielgestaltung. Diese bestätigten Hochdorfs Taktik, wurden die meisten Bälle doch weit nach vorne geschlagen. Die Heimmannschaft ihrerseits nahm weniger Risiko im Spielaufbau als in den letzten Spielen. Trotzdem versuchten die Seetaler immer wieder Angriffe über die Aussen zu lancieren. Oftmals fehlte jedoch die Unterstützung aus dem Rückraum, sodass die Aktionen im Ansatz zwar gut waren, jedoch nicht mit der letzten Konsequenz zu Ende gespielt werden konnten. Nach knapp 25 Minuten sollten sich die Türkisfarbenen Socken von Sportchef Limacher dann bewähren: ein direkt getretener Freistoss landete an der Torumrandung. Kurz vor der Halbzeit kamen die Gastgeber zu ihrem Führungstreffer. Fabian Wicki nahm eine Kopfballabwehr mit einem Direktschuss von der Strafraumkante ab. Der Ball schlug unhaltbar für OG-Goalie Hajnal in der linken unteren Torecke ein.
Im zweiten Durchgang kamen die Seetaler druckvoll aus den Katakomben. So vergingen keine fünf Minuten, bis Fabian Wicki beinahe seinen zweiten Treffer erzielte. Nach einem schön vorgetragenen Konter über die rechte Seite traf er mit seinem Abschluss aus 16 Metern jedoch nur die Torumrandung. In der Folge hatten die Hochdorfer das Spieldiktat in der Hand und kamen zu weiteren guten Möglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten die Gastgeber ein weiteres Mal Pech. Frischkopf traf mit seinem Kopfball wieder nur die Querlatte und so verzögerte sich die Vorentscheidung weiter, bis in die 82. Minute. Nach einem Konter über die linke Seite wurde Gehrig im Sechzehner angespielt und verwandelte zum vorentscheidenden 2:0 für Blauweiss.
Ein Sieg, der aufgrund einer guten zweiten Halbzeit und einem Chancenplus verdient ist. Hochdorf hatte Glück, im ersten Durchgang nicht in Rücklage zu geraten und hatte nach dem Führungstreffer kurz vor der Pause das Momentum auf seiner Seite. Es war eine Partie, die spielerisch nicht auf sehr hohem Niveau geführt war, durch die Chancen auf beiden Seiten aber trotzdem seinen Unterhaltungswert bot. Kommenden Samstag gastieren die Seetaler beim Aufsteiger in Entlebuch. Die Partie startet um 17 Uhr.

Telegramm:
Meisterschaft 2. Liga Regional: FC Hochdorf - SC Obergeissenstein 2-0 (1-0)
Arena - 180 Zuschauer. - SR Latifi. - Tore: 41. Fabian Wicki (1-0), 82. Gehrig
FC Hochdorf: Feer; Frischkopf, Schürch, Williner, Bucher; Kündig (83. Lombardo), Fabian Wicki, Weibel, Marcell Wicki (92. Villiger); Közle, Wildisen (80. Gehrig).
Bemerkungen: 24. Lattentreffer OG, 49. Lattentreffer FCH, 76. Lattentreffer FCH
FC Hochdorf: Haldi (gesperrt), Wölfle, Süess (abwesend)

Co-Sponsoren