Hauptsponsoren

Dienstag, 6. Oktober 2020

Matchbericht FC Hochdorf – FC Stans

Hochdorf reitet weiter auf der Erfolgswelle und fährt gegen Stans einen ungefährdeten Sieg ein. Es war dies der sechste Vollerfolg in Serie für Blauweiss.

Nachdem am Samstagmittag bekannt wurde, dass das Spiel zwischen Gunzwil und Eschenbach verschoben wird, war die Ausgangslage klar: bei einem Punktgewinn würden die Hochdorfer vorübergehend am Rivalen vorbeiziehen und die Tabellenspitze übernehmen. Die Seetaler wollten jedoch nicht nur einen, sondern alle drei Punkte auf der Arena behalten. Dies zeigte sich auch im Spielverlauf wieder. Nach zwölf Minuten war es Marcell Wicki, welcher im Sechzehner zum ersten gefährlichen Abschluss kam und die Führung knapp verpasste. Hochdorf dominierte die Anfangsphase klar, auch wenn es spielerisch nicht glänzte. Zehn Minuten nach Wickis Abschluss wurde ein Distanzschuss von Haldi gefährlich abgelenkt, Stans-Goalie Odermatt war jedoch zur Stelle. Nur wenige Augenblicke später kombinierten sich die Seetaler über die Stationen Haldi, Mehicic und Frischkopf durch die Hinterreihen der Gäste und kamen zu einer weiteren guten Chance. Spätestens nach einer knappen halben Stunde hätte dann der Führungstreffer für die Gastgeber fallen müssen: Mehicic fand mit guter Übersicht Bucher, welcher einen Stanser Verteidiger stehen liess und zum Abschluss kam. Einmal mehr war Odermatt jedoch zur Stelle. Schliesslich brauchte es ein Standard, welcher zum ersten Tor dieses Spiels führte. Coletti kam nach einem abgelenkten Klärungsversuch zum Ball und haute das Leder zur verdienten Führung in die Maschen.

Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start und kamen ihrerseits zu einer ersten Halbchance. Kusters Schuss von der Strafraumkante stellte jedoch kein Problem für Feer dar. Nach einer knappen Stunde war es Mehicic, der einen Aussetzer der Nidwaldner bestrafte. Der Hochdorfer Routinier luchste den Stansern im Aufbauspiel den Ball ab und belohnte sich mit einem Tor für seinen engagierten Auftritt. Es war dies sein vierter Treffer in der laufenden Saison, welcher zugleich den Stansern das Genick brach. In der Folge flachte das Spiel ab. Hochdorf verwaltete die Führung souverän und liess Stans im Offensivspiel keine Chance. Eine Viertelstunde vor Schluss machte Haldi dann endgültig den Sack zu. Hochdorfs Captain löste sich mit einer gekonnten Drehung von seinem Gegenspieler und verwertete eiskalt zum alles entscheidenden 3:0. Kurz vor Schluss (90., 90+2) hätten die Seetaler in Person von Wildisen und Bieri gar noch die Chance gehabt, den Score auszubauen. Es blieb jedoch beim verdienten 3:0 bis Schiedsrichter Subasic die Partie beendete.

Es war spielerisch sicher nicht die beste Partie der Blauweissen. Trotzdem geht der Sieg absolut in Ordnung, hatten die Gäste während dem ganzen Match keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen und Hochdorf deutlich mehr Spielanteile vorweisen konnte. Dies sah auch Torschütze Mehicic so, welcher seit dem Sommer die Farben der Hochdorfer trägt: «Der Sieg ist verdient. Über das ganze Spiel gesehen waren wir die bessere Mannschaft.» Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr, Eizmoss) wartet mit Cham II jedoch eine Mannschaft, welche offensiv mehr Qualität vorzuweisen haben dürfte als die Nidwaldner. «Es gilt die Leistung richtig einzuordnen. Der Gegner war heute offensiv bescheiden. Unseren Lauf wollen wir in den kommenden Spielen jedoch bestätigen» sagt Mehicic.

Telegramm

Meisterschaft 2. Liga Regional: FC Hochdorf - FC Stans 3-0 (1-0)
Arena - 240 Zuschauer. - SR Subasic. - Tore: 36. Coletti (1-0), 58. Mehicic (2:0), 76. Haldi (3:0)
FC Hochdorf: Feer; Közle, Wölfle, Schürch, Gehrig (84. Bissig); Bucher (74. Villiger), Coletti (76. Weibel), Frischkopf, Marcell Wicki; Haldi (87. Bieri), Mehicic (76. Wildisen).
FC Hochdorf: Fabian Wicki (rekonvaleszent), Bolzli, Williner, Kathriner, Lombardo (alle verletzt)

Co-Sponsoren