Hauptsponsoren

Montag, 20. Januar 2020

Bericht zur «Operation IFV-Hallen-Meister 2020» bei den C-Junioren in Brunnen

Top vorbereitet (mit regelmässigen intensiven Hallentrainings und 5 Hallenturnieren in unterschiedlichsten Besetzungen in den «Knochen») und top-motiviert nimmt das TS-C das krönende IFV-Hallenturnier in Angriff. Ein happiges Wochenendprogramm wartet auf Spieler, Trainer und Fans. Am Samstag steht die «Pflicht» auf dem Programm. Vier Spiele sind zu absolvieren. Und das Team hat im Hinblick auf eine mögliche Zwischenrunden-Qualifikation das erklärte Ziel die Gruppe als Erste zu beenden. Souverän wird diese Vorgabe mit 4 Siegen und einem Torverhältnis von 15 : 0 erfüllt.

Noch ist nichts gewonnen. Es beginnt am Sonntag wieder bei 0. Aus einer starken 5-er Gruppe wird nur die erstplatzierte Mannschaft die Finalrunde der letzten 6 Teams erreichen. Wir starten gegen die SG Buochs-Stans in gewohnt sicherer Manier und siegen knapp aber verdient mit 1:0 Toren. Wieder zu 0! Im 2. Spiel gegen den FC Hünenberg vergeben wir einige gute Torchancen und lassen genau 1 Möglichkeit mittels umstrittenen Penalty zu. Das Spiel endet 1:1. Im Nachhinein genau der notwendige «Schuss» vor den Bug» um uns nicht zu sicher zu fühlen. Im 3. Spiel passt dann alles wieder zusammen und der FC Sursee wird dank optimaler Chancenauswertung mit 6:0 besiegt. Die letzte Partie gegen ein bisher überzeugend spielendes FC Brunnen muss über den Gruppen-Sieg entscheiden. Die Devise heisst einmal mehr: Zu Null ist die halbe Miete – und vorne sind wir immer für ein Tor gut! Mit einer perfekten Leistung gewinnen wir dieses Spiel mit 2:0. Geschafft! Als Belohnung warten in einer 3-er Gruppe mit Rotkreuz und Meggen/Adligenswil 2 harte Gegner im Kampf um den Finaleinzug. Zuerst spielen diese beiden Teams gegeneinander Unentschieden – was uns nicht ungelegen kommt. Gegen FC Rotkreuz kassieren wir das erst 2. Gegentor im 9. Spiel. Nach dem Ausgleich benötigen wir die ganze Spielzeit und erzielen 1 Sekunde vor Schluss das enorm wichtige 2:1! Im Bewusstsein, dass jetzt – wie bisher in allen Turnierspielen - alles in den eigenen Füssen liegt besiegen wir SV Meggen/Adligenswil klar mit 6:0. Die hochverdiente «Finalissima» ist geschafft. Und dort treffen wir einmal mehr auf das starke Team Sempachersee. Revanche ist angesagt – und dies in 2-facher Hinsicht. Die Niederlagen im IFV-Hallenturnier 2019 und die «bittere Pille» im letzten Spiel der abgelaufenen Herbstmeisterschaft könnten revanchiert werden. Es entwickeln sich 12 spannende, hochstehende und intensive Finalminuten mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Doch es bleibt beim 0:0 – und das Elfmeterschiessen mit je 5 Schützen muss über der IFV-Hallenmeister 2020 entscheiden. Und auch hier bleibt es spannend. 4 von 5 unserer Schüsse finden den Weg ins gegnerische Tor – und dank 2 unglaublichen Glanzparaden unseres überragend spielenden Goalis Ennio gewinnen wir diesen tollen und nervenaufreibenden Fussballkrimi schlussendlich glücklich, aber sicher verdient mit 4:3. Was für ein wunderbares Erlebnis, welches allen beteiligen Spielern, Betreuer und insbesondere auch den zahlreichen lautstarken Fans noch lange in Erinnerung bleiben wird. Das Fussball-Turnier in der Sporthalle in Brunnen war 2 Tage lang fest in «Seetaler» Hand.

Hopp Team Seetal

Co-Sponsoren