Hauptsponsoren

Montag, 23. August 2021

Hochdorf feiert den ersten Saisonsieg

Nach dem misslungenen Saisonstart vergangene Woche konnten die Hochdorfer diesen Samstag ihren ersten Sieg der neuen Saison feiern. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit gewinnen die Seetaler mit 4:1 gegen Altdorf.

Nach der Niederlage im Startspiel war die Mannschaft von Raffa Felder und Adi Stocker bereits ein wenig unter Zugzwang. Mit dem FC Altdorf kam ein aus der jüngeren Vergangenheit bestens bekannter Gegner auf die Arena. Nach dem frühen Cup-Out und dem Remis Ende Saison, welches die Hochdorfer schlussendlich um den Aufstieg brachte, wollte man nun die offene Rechnung begleichen.
In den ersten Minuten war es ein Abtasten von beiden Seiten. Hochdorf war zwar deutlich mehr am Ball, aber man merkte, dass keine der Mannschaften den ersten Fehler machen wollte. Und so dauerte es einige Zeit, bis die Zuschauer die ersten Strafraumszene zu sehen bekamen. Viele der Hochdorfer Torabschlüsse konnten kurz vor dem gegnerischen Tor von den Altdorfern geblockt werden. Die grösste Torchance der ersten Halbzeit hatte auf Seiten der Hochdorfer Mehicic, der jedoch seinen Abschluss auf der Linie geklärt sah und anschliessend von Altdorf Torhüter Stutz umgeräumt wurde. Doch zur Verwunderung aller Beteiligten blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Kurz vor dem Pausenpfiff musste Feer einen Versuch von Mittelfeld-Motor Nickel mirakulös parieren, um das torlose Remis in die Pause zu bringen.

Feuerwerk in Halbzeit zwei
Nach dem Seitenwechsel sollten dann die in der ersten Halbzeit noch fehlenden Tore folgen. Nach einer Stunde war der Bann gebrochen. Lombardo erhielt in der eigene Hälfte den Ball und stürmte los Richtung Altdorfer Tor. Durch geschickte Laufwege von Közle und Wildisen konnten die entscheidenden Räume geschaffen werden, sodass der Hochdorfer Stürmer an Freund und Feind vorbeiziehen konnte und nach einem Sprint über das halbe Feld im gegnerischen Sechzehner mit links ins lange Eck abschliessen konnte. Nur Zwei Minuten später war es Wicki, der nach einer sehenswerten Kombination von Lombardo und Wildisen am Fünfmeterraum leicht abseitsverdächtig angespielt wurde und nur noch einschieben musste. Die Hochdorfer spielten sich nun in einen regelrechten Rausch. Nur weitere fünf Minuten später wurde Wicki von Lombardo steil angespielt, behielt vor dem Tor die Nerven und konnte seinen Doppelpack bejubeln.
Aufgrund dieses Vorsprungs zogen sich die Hochdorfer ein wenig zurück, wodurch die Altdorfer nun mehr vom Spiel hatten und rund zehn Minuten vor Spielende durch Zgraggen auf 3:1 verkürzen konnten. Doch anstatt einer Aufholjagd war es der eingewechselte Neu-Papa Strazella, der mit einem herrlichen Schuss vom Sechzehner den 4:1 Endstand erzielte. Sichtlich zufrieden zeigte sich dann auch Doppeltorschütze Wicki nach dem Spiel: «Wir sind sehr froh, dass wir nach der Niederlage vergangene Woche eine Reaktion zeigen konnten. Ich glaube es war wichtig, dass wir nach dem ersten Tor drangeblieben sind und direkt nachlegen konnten.»
Nächstes Wochenende wartet der 2. Liga inter Absteiger aus Sarnen. Dann gilt es, dass nun gewonnene Selbstvertrauen in weitere drei Punkte umzuwandeln.

Telegramm

Arena - 160 Zuschauer. - SR Kryeziu
Tore: 60. Lombardo (1:0), 62. Wicki (2:0), 70. Wicki (3:0), 85. Dario Zgraggen (3:1), 90. Strazzella (4:1)
FC Hochdorf: Feer; Közle, Haldi, Schürch, Gehrig; Wildisen (88. Strazzella), Coletti (83. Bissig), Frischkopf, Marcell Wicki (73. Bieri); Mehicic, Lombardo (91. Ademovic)
FC Altdorf: Stutz; Luca Arnold (80. Tresch), Gryshchenko, Dario Zgraggen, Philipp Zurfluh; Herger (82. Oguz Cil), Fabian Nickel, Ruhstaller, Manz (69. Lars Zgraggen); Markus Zurfluh (62. Noel Arnold), Hyseyin Cil (62. Tresch)
Bemerkungen: Hochdorf ohne: Fabian Wicki (rekonvaleszent), Bundi, Weibel (verletzt), Bucher, Kündig (Beruf)

Co-Sponsoren

Medical Partner