Hauptsponsoren

Montag, 22. August 2022

Hochdorf unterliegt auf der Arena dem FC Sempach

Nach dem vielversprechenden Start am vergangenen Wochenende in Sarnen setzte es nun beim ersten Heimspiel der Saison den ersten Dämpfer. Der FC Hochdorf verliert auf der Arena ein umkämpftes Spiel am Ende mit 1:2.

Hochdorf unterliegt auf der Arena dem FC Sempach

Fussball, 2. Liga regional

FC Hochdorf – FC Sempach 1:2 (0:1)

Nach dem vielversprechenden Start am vergangenen Wochenende in Sarnen setzte es nun beim ersten Heimspiel der Saison den ersten Dämpfer. Der FC Hochdorf verliert auf der Arena ein umkämpftes Spiel am Ende mit 1:2.

Wie schon am vergangenen Wochenende wurde der FC Hochdorf kalt geduscht. Diesmal dauerte es sogar nur drei Minuten, bis Blau-Weiss im Rückstand war. Neuzugang Hasanaj wurde auf der Seite überlaufen, sodass die Sempacher Angreifer viel Wiese vor sich hatten. Der Querpass konnte zunächst abgefangen, aber dann nicht ausreichend geklärt werden. Tola stand genau richtig und staubte zur Führung ab. Hochdorf schien völlig von der Rolle und wurde regelrecht überrannt. Als ein weiterer Hochdorfer Fehler zum nächsten Angriff der Gäste führte, wusste sich FCH-Captain Haldi nur mit einem Foul zu helfen. Auch wenn Hasanaj in der Nähe war, hätte sich Blau-Weiss über einen Platzverweis nicht beschweren dürfen. Mit viel Glück und dank Torwart Feer blieb es zunächst bei diesem 1:0. Doch auch in der Folge fand der FC Hochdorf überhaupt nicht statt. Nach vorne ging gar nichts und hinten reihte sich ein Fehler an den nächsten. Der Gast aus Sempach powerte weiter, vergab allerdings zahlreiche Möglichkeiten. Nach nicht einmal einer halben Stunde sahen sich Koch und Ineichen gezwungen, den ersten Wechsel vorzunehmen. Doch auch das änderte nicht wirklich viel. Die beste Möglichkeit hatte Frischkopf kurz vor der Pause, als er mit seinem Schuss vom Sechzehner am Sempacher Torwart scheiterte. Somit war für den FC Hochdorf trotz der miserablen ersten Hälfte noch alles drin in Durchgang zwei.

Klare Steigerung nach der Pause

Der FC Hochdorf kam mit einem anderen Gesicht aus der Kabine. Der zur Pause eingewechselte Lombardo brachte neuen Schwung und lancierte mit der ersten Aktion den gestarteten Marcell Wicki, der aber am stark parierenden Noel Schmid scheiterte. Hochdorf gelang es in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Zumindest bis sich der nächste Fehler einschlich. Ein weiterer Fehlpass im Aufbauspiel ermöglichte den Gästen aus Sempach einen Konter, den Trüssel mit dem 2:0 abzuschliessen wusste. Nun wurde es für den FC Hochdorf zu einer Herkules-Aufgabe. Das Heimteam zeigte aber den in der ersten Halbzeit vermissten Kampfgeist und spielte weiter nach vorne. Der FC Sempach hingegen zog sich angesichts der zwei-Tore-Führung zurück und lauerte auf Konterchancen. Auch wenn der FC Hochdorf anrannte, waren gefährliche Chancen zunächst eher Mangelware. Als der bereits verwarnte Cipolla nach etwas mehr als einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz flog, dauerte es allerdings nicht lange, bis der Ball im Tor war. Eine Flanke von Wildisen nickte Frischkopf zum 1:2 Anschlusstreffer ein. In der Folge hatten Hasanaj und Wildisen den Ausgleich auf dem Fuss, verpassten aber den zweiten Hochdorfer Treffer. Der FC Sempach seinerseits hätte durch Tola oder Bühler ebenfalls weitere Treffer erzielen können - Közle und Feer retteten dabei jeweils in extremis. Hochdorf versuchte bis zur letzten Minute wenigstens noch einen Punkt auf der Arena zu halten, aber es sollte nicht sein an diesem Abend.

Vor allem die erste Halbzeit gilt es nun zu analysieren und die entsprechenden Schlüsse daraus zu ziehen. Am nächsten Samstag gastiert Blau-Weiss beim SC Obergeissenstein. Dort gilt es die in der zweiten Halbzeit gezeigte Leistung von der ersten Minute weg abzurufen, dann gibt es hoffentlich die nächsten Punkte für den FC Hochdorf.

Meisterschaft 2. Liga Regional: FC Hochdorf - FC Sempach 1:2 (0:1)

Arena - 210 Zuschauer - SR Ferreira - Tore: 3. Tola 0:1, 52. Trüssel 0:2, 67. Frischkopf 1:2.

FC Hochdorf: Feer; Hofmann, Hasanaj, Haldi, Lokaj (28. Marcell Wicki); Wildisen (86. Fabian Wicki), Bucher (59. Weibel), Rudaj, Frischkopf (90. Strazzella); Közle, Almeida (46. Lombardo).

FC Sempach: Noel Schmid, Trüssel, Nico Schmid, Fölmli, Cipolla; Kevin Schnider, Adrian Schnider (68. Bühlmann), Bühler, Risi (77. Tampe); Tola (75. Emmenegger), Salihi (66. Moser).

Bemerkungen: 64. Platzverweis Cipolla

Co-Sponsoren

Medical Partner