Hauptsponsoren

Montag, 29. August 2022

Hochdorf verliert äusserst unglücklich

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag gegen Sempach wollte der FC Hochdorf an diesem Wochenende eine Reaktion zeigen. Ein Spiel, welches über 90 Minuten unter Kontrolle schien, endete trotz unzähliger Möglichkeiten mit einer 0:1 Niederlage.

Hochdorf verliert äusserst unglücklich

Fussball, 2. Liga regional

SC Obergeissenstein – FC Hochdorf 1:0 (0:0)

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag gegen Sempach wollte der FC Hochdorf an diesem Wochenende eine Reaktion zeigen. Ein Spiel, welches über 90 Minuten unter Kontrolle schien, endete trotz unzähliger Möglichkeiten mit einer 0:1 Niederlage.

Der FC Hochdorf startete fulminant in die Partie. Keine drei Minuten waren gespielt als der gestartete Lombardo von SC OG – Verteidiger Fries im Sechzehner von den Beinen geholt wurde. Frischkopf nahm sich dem fälligen Strafstoss an – und scheiterte. Torwart Hajnal ahnte die Ecke und parierte sicher. Der FC Hochdorf powerte trotz dieses Dämpfers weiter. Blau-Weiss gewann nahezu jeden Zweikampf und liess Ball, sowie auch Gegner laufen. Als sich das Heimteam nach etwas mehr als 10 Minuten das erste Mal ein wenig Luft verschaffen konnte wurde es aber sogleich gefährlich. Ein Freistoss von Illi landete auf dem Kopf von Innenverteidiger Mutter, der an Torwart Feer und dem Querbalken scheiterte. Auch wenn der SC Obergeissenstein besser in die Partie fand, waren die Hochdorfer im Anschluss wieder am Drücker. Allerdings wurden zahlreiche Chancen liegen gelassen. Trotz aussichtsreichster Positionen scheiterte man entweder an Torwart Hajnal oder am eigenen Unvermögen. Die Entlastungsangriffe des Heimteams hingegen endeten meistens mit ungefährlichen Abschlüssen, wenn es überhaupt zu einem solchen kam. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und das Spiel war neben dem Hochdorfer Sturmlauf geprägt von vielen Fouls im Mittelfeld. Dem SC OG gelang es dadurch immer wieder den Spielfluss zu stören. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Unglückliche Niederlage

Nach der Pause hatte der FC Hochdorf Mühe das Tempo der ersten Halbzeit aufrechtzuerhalten. Trotzdem hatte Blau-Weiss deutlich mehr vom Spiel und eine Führung wäre inzwischen hochverdient gewesen. Das Heimteam aus Obergeissenstein lauerte auf Fehler der Hochdorfer, um dann schnelle Gegenangriffe zu lancieren. Die Abschlüsse auf beiden Seiten brachten die Torhüter in dieser Phase aber nur selten in Bredouille. Das hohe Pressing aus der ersten Halbzeit konnte nach dem Seitenwechsel nicht wie gewünscht aufgezogen werden, wodurch hohe Ballgewinne eher Mangelware waren. Gerade im Startspiel gegen Sarnen wusste Hochdorf damit zu überzeugen. In der Folge versuchten beide Trainer mit einigen Wechseln nochmals neuen Schwung in die Partie zu bringen. Hochdorf war weiterhin auf der Suche nach der entscheidenden Situation. Allerdings waren die zahlreichen Zuspiele in die Spitze oftmals zu steil oder ungenau, sodass es nur noch selten wirklich gefährlich wurde. Ein Abschluss von Lombardo konnte von Hajnal mit einer starken Fussabwehr pariert werden. Und so kam es kurz vor Schluss auf der anderen Seite zur spielentscheidenden Situation. Eine Angriffsaktion von OG wurde zur Überraschung aller Beteiligten mit einem Eckball belohnt. Dieser landete wiederum bei Innenverteidiger Mutter, der sich nahe an der Grenze des erlaubten Platz verschaffte und die überraschende Führung für das Heimteam erzielen konnte. Hochdorf warf nun logischerweise alles nach vorne. Als eine Flanke vom eingewechselten Bissig eingenickt wurde, wollte Blau-Weiss bereits jubeln, wurde aber aufgrund einer weiteren fragwürdigen Entscheidung wegen Abseits zurückgepfiffen.

Somit endete diese Partie mit einer unnötigen Niederlage aus Sicht der Hochdorfer, die es nun möglichst schnell abzuhacken gilt. Am kommenden Samstag gastiert mit dem FC Sins eine Mannschaft, gegen die man in der vergangenen Saison nur einen Punkt holte. Zeit für Wiedergutmachung!

Telegramm:

Sportplatz Wartegg. 80 Zuschauer. – Tore: 81. Mutter 1:0

SC Obergeissenstein: Hajnal, Egloff (90. Mozzatti), Mutter, Fries (46. Bassi), Widmer, Albisser, Wattenberg, Illi, M. Stalder (64. Felber), Uebelmann (82. Schneuwly), Ramadani (74. S. Stalder)

FC Hochdorf: Feer, Hofmann, Frischkopf, Hasanaj, Közle, Weibel, F. Wicki (60. Rudaj), Haldi, M. Wicki, Wildisen (76. Bissig), Lombardo

Co-Sponsoren

Medical Partner