Hauptsponsoren

Freitag, 25. September 2020

Interview mit Massimo Coletti

Im Interview stellt sich Massimo Coletti vor, beschreibt den Saisonstart aus seiner Sicht, wo er sich persönlich verbessern möchte und was er den Fans des FC Hochdorf schon immer einmal sagen wollte.

Massi, stell dich kurz vor.
Ich heisse Massimo Coletti, bin 18 Jahre und wohne, wie auch aufgewachsen in Hochdorf. Zurzeit absolviere ich eine Lehre als Maurer bei der Firma Hügi & Coletti. Ich bin glücklich verliebt und in einer erfolgreichen Beziehung.

Nach sechs Spieltagen liegen wir auf Platz 2. Wie bist du mit dem Start in die Meisterschaft zufrieden?
Eigentlich könnten wir zufrieden mit dem Start sein, jedoch, wenn wir die ersten beiden Spiele anschauen, sind wir sehr enttäuschend in die Saison gestartet. In Gunzwil und Zuhause im Derby gegen Eschenbach haben wir nicht unsere Leistung abrufen können. Die letzten Spiele waren vier Siege in Folge, diese waren verdient in meinen Augen und darum sind wir trotz schlechtem Start zurecht auf Platz 2.

Im Cup ist man bereits in der ersten Runde gegen Altdorf ausgeschieden.
Ja was soll ich gross sagen, wir sind draussen und fertig. Wir haben uns vorgenommen in den Cup-Final und dann im die 1. Hauptrunde zu kommen. Es wäre für den ganzen Verein ein unvergessliches Ereignis gewesen, wenn ein grosser Club aus der Super Leauge auf der Arena spielen würde. Leider bleibt es vorerst nur ein Traum.

Wie siehst du dich? Deine Stärken und Schwächen?
Ich denke meine Stärken sind alles mit Ball, ich brauche möglichst viele Ballkontakte und Pässe in einem Spiel. Durch meine Technik bin auch ruhig am Ball und kann so das Spiel machen und leiten. Die Schwächen liegen sicher in der Präsenz und Körpersprache auf dem Platz. Da werde ich und muss ich noch arbeiten, wenn es mal mit Ball nicht läuft, dann kann ich mich so wieder ins Spielgeschehen reinkämpfen.

Was sind die weiteren Ziele mit der Mannschaft?
Wir wollen uns ganz klar möglichst weit oben platzieren, natürlich am liebsten auf Platz 1. Ich denke wir haben grosses Potenzial und die nötige Qualität im Kader um dies zu erreichen. Wenn ich jeweils an den Spielen an unsere Ersatzbank denke, haben wir definitiv die Möglichkeit auf allen Positionen zu wechseln, ohne dass wir Niveau oder an der Qualität verlieren.

Was wolltest du schon immer dem Umfeld vom FC Hochdorf sagen?
Vielen Dank an alle die den FC Hochdorf und die 1. Mannschaft unterstützen. Auch wenn der Verein so viele Mitglieder hat, ist es dank euch immer Familiär im Verein geblieben. Dafür von der ganzen 1. Mannschaft ein Dankeschön an euch alle.

Co-Sponsoren