Hauptsponsoren

Samstag, 12. Oktober 2019

Matchbericht FC Entlebuch – FC Hochdorf

Nach vier Partien verliert Hochdorf erstmals wieder. Gegen Aufsteiger Entlebuch unterliegen die Seetaler mit 3:2 Toren.

Auf dem schwer bespielbaren Untergrund zeigte sich Hochdorf in der Startphase präsent und gewann die meisten Zweikämpfe. Nach wenigen Sekunden prüfte Hochdorfs Angreifer Entlebuchs Schlussmann Unternährer bereits mit einem Weitschuss. In der Folge ergaben sich aus dem Spiel heraus jedoch nur wenige Chancen. Colettis zu kurz geratener Rückpass auf Feer konnte Williner im letzten Moment noch klären, doch nur wenige Minuten später konnten die Gastgeber zum ersten Mal jubeln. Nach Unstimmigkeiten auf der rechten Abwehrseite kam der Ball zu Emmenegger, welcher mit einem platzierten Schuss von der Sechzehnerkante zum 1:0 für die Heimmannschaft traf. Hochdorf kam in der Folge v.a. durch Standards immer wieder zu guten Chancen. So kratzte Unternährer einen von Frischkopf getretenen Freistoss gerade noch aus dem Winkel. Nur wenige Minuten später kam Lombardo im Strafraum zum Abschluss, scheiterte aus nächster Nähe aber ebenfalls am Schlussmann der Entlebucher. In der 36. Minute musste sich dann allerdings auch Unternährer geschlagen geben. Lombardos Freistoss landete genau im Winkel und bescherte den Gästen den Ausgleich. Kurz vor der Pause lancierten die Seetaler einen schnellen Gegenangriff, bei dem Wildisen im Sechzehner vom Entlebuch-Goalie gelegt wurde. Kündig zeigte sich abgezockt und verwandelte sicher zum 1:2.

Mit dem Momentum auf der Seite der Seetaler, kamen die Mannschaften aus den Kabinen. Hochdorf wirkte in den Anfangsminuten jedoch schläfrig und beging unnötig viele Fouls um den Strafraum herum. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff, war es einer dieser Freistösse, die zum Ausgleich führten. Nach einer Flanke von halblinks schien die Situation bereits geklärt, doch Feer liess den Ball nach vorne abprallen, sodass Renggli ohne Mühe ins verwaiste Tor einschieben konnte. Hochdorf wurde durch den Gegentreffer aus dem frühzeitigen Winterschlaf geholt und wurde offensiv nun wieder aktiver. So war es zunächst Lombardo, der sich durch die Abwehrreihen kombinierte und scheiterte, ehe Wildisen kurze Zeit später eine flache Hereingabe verpasste. Nachdem auch Frischkopfs Hereingabe in der Folge von Hochdorfs Offensiver verpasst wurde, machte sich bei den Blauweiss-Anhängern wohl bereits wieder ein ungutes Gefühl breit. Wie schon in den vergangenen Partien sollte auch in dieser Hochdorfs Schludrigkeit vor dem Tor bestraft werden. Nach einem Abstoss von Feer gewann Wigger das Kopfballduell im Mittelfeld und köpfte den Ball über die Seetaler Hintermannschaft. Die Situation schien ungefährlich, hatte Hochdorfs Innenverteidiger Schürch doch mehrere Meter Vorsprung auf Entlebuch-Stürmer Schmid. Das Laufduell mutete jedoch an ein Duell zwischen der historischen Seetalbahn und TGV. So überlief Schmid Hochdorfs Abwehrspieler und lief alleine auf Feer zu. Dieser parierte den ersten Schuss reaktionsstark, war gegen Rengglis Nachschuss allerdings machtlos. In der letzten Viertelstunde warfen die Seetaler nochmals alles nach vorne, konnten allerdings nicht mehr zwingend gefährlich werden.

Eine weitere Niederlage, die sich Hochdorf auf die eigene Kappe zu schreiben hat. Zwei individuelle Fehler sowie die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor brachten die Seetaler einmal mehr selbst ins straucheln. Entlebuch bestrafte die Fehler der Gäste gnadenlos und fügt ihnen eine empfindliche Niederlage hinzu. Am kommenden Wochenende empfangen die Hochdorfer den Absteiger aus Altdorf auf der Arena (17 Uhr).


Telegramm
Meisterschaft 2. Liga regional FC Entlebuch – FC Hochdorf 3:2 (1:2)
Farbschachen. 300 Zuschauer. SR Kabatas.
Tore: 18. Emmenegger 1:0, 36. Lombardo 1:1, 45.+1 Kündig (P) 1:2, 50. Renggli 2:2, 76. Renggli 3:2.
FC Hochdorf: Feer; Wölfle, Williner, Schürch, Frischkopf; Közle (83. Villiger), Bucher, Coletti (87. Staub), Kündig; Lombardo (83. Gehrig); Wildisen.

Co-Sponsoren