100 Jahre FC Hochdorf

Hauptsponsoren

Dienstag, 26. März 2019

Matchbericht FC Hochdorf - FC Gunzwil

Hochdorf startet furios in die Rückrunde und siegt im Derby gegen Gunzwil deutlich mit 5:0. Mann des Spiels war Hochdorfs Captain und Dreifachtorschütze Roger Haldi.

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung startete am vergangenen Wochenende auch die 2. Liga regional wieder mit dem Spielbetrieb. Für die Seetaler hielt der Rückrundenauftakt gleich ein Derby parat. Mit Gunzwil empfingen die Hochdorfer eine Mannschaft, die bei möglichen vier Absteigern in dieser Saison ebenfalls noch um den Klassenerhalt kämpft.
Das Spiel gestaltete sich in etwa so, wie man es erwarten durfte. Gunzwil stand hoch und wollte verhindern, dass die Seetaler der Partie ihr Passspiel aufzwingen können. Die Gäste hingegen versuchten gar nicht erst mit spielerischen Mittel in die Partie zu finden, sondern schlugen die meisten Bälle hoch nach vorne. Weil Hochdorf defensiv jedoch sehr solide stand, verbrachte Feer eine angenehme erste Halbzeit. Chancen kreierten die Seetaler oft über die linke Seite. Gehrigs Flanke fand einmal Közle und einmal Loshaj, welche jedoch beide am stark reagierenden Gästetorhüter scheiterten. Wickis Weitschuss wurde von Gunzwils Schlussmann ebenfalls pariert.
Nach einer guten halben Stunde bekam Hochdorf einen Freistoss an der Strafraumgrenze zugesprochen. Haldi trat an und jagte den Ball mit einem strammen Schuss in den Winkel. Gunzwils Torwart blieb bei diesem Geschoss in die Torwartecke jedoch ohne Abwehrchancen.
Die zweite Halbzeit begann für die Seetaler optimal. Bereits nach fünf Minuten wurde Marolf von Haldi lanciert und lief alleine auf das Tor der Gäste. Diese Chance liess sich Marolf nicht nehmen und verwandelte sicher zum 2:0. Im Anschluss wurden die Seetaler eine Spur passiver und verpassten es oft, die zweiten Bälle zu erobern. Trotzdem fanden die Gäste keinen Weg an Hochdorfs Hintermannschaft vorbei. So musste Hochdorfs Schlussmann Feer nur einmal eingreifen, um die Null für seine Farben zu halten. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Räume boten sich dem FCH an. Zwanzig Minuten vor Schluss war es Loshaj, der mit einer überragenden Flanke den angelaufenen Haldi fand. Dieser musste den Ball nur noch zum 3:0 einschieben. Nach dem dritten Treffer gab es keine Zweifel mehr, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Doch die Heimmannschaft setzte noch einen drauf. Zuerst war es wieder Haldi, der mit einem butterweichen Lob seinen Dreierpack komplettierte. Den Schlusspunkt setzte Marolf, der mit einem herrlichen Halbvolley aus halbrechter Position den Ball in den Winkel torpedierte.

Es war ein beeindruckender Auftritt der von Moos/Suter-Truppe zum Rückrundenauftakt. Trotz des deutlichen Sieges hat sich tabellarisch für die Blauweissen jedoch nichts geändert. Die Leistung dürfte Hochdorfs Anhänger jedoch positiv stimmen. Nächsten Samstag (18 Uhr) bietet sich den Seetalern die Möglichkeit, diese Performance zu bestätigen. Dann gastieren sie nämlich beim Tabellenletzten aus Sursee.

Telegramm:
Meisterschaft 2 Liga regional: FC Hochdorf – FC Gunzwil 5 – 0 (1 – 0)
Arena – 200 Zuschauer – SR: Lazarov – Tore: 33. Haldi (1 – 0), 50. Marolf (2 – 0), 71. Haldi (3 – 0), 79. Haldi (4 – 0), 88. Marolf (5 – 0)

FC Hochdorf: Feer; Loshaj, Williner, Schumacher, Bucher; Közle (81. Kündig), Weibel, Wicki, Gehrig (68. Wildisen); Haldi (85. Coletti), Marolf (90. Tomasulo)
FC Gunzwil: König; Ramundo E., Furrer, Rogger, Fleischli L.; Rinaldo (60. Bucher D.), Fleischli T.(73. Krasniqi), Kronenberg, Fleischli T.; Terzimustafic (73. Ramundo S.), Nurmin (60. Bucher P.)

Bemerkungen:
Hochdorf ohne: Fankhauser, Kathriner, Dos Santos (verletzt)

100 Jahre FC Hochdorf

Co-Sponsoren