Hauptsponsoren

Montag, 19. Oktober 2020

Matchbericht FC Hochdorf – SC Emmen

Hochdorfs Siegesserie geht zu Ende. Im Topspiel der zehnten Runde müssen die Seetaler zum ersten Mal nach sieben Spielen als Verlierer vom Feld.

Hochdorf startete furios in die Partie und übernahm gleich von Beginn weg die Initiative. So war noch keine Minute gespielt, als sich Marcell Wicki über links behauptete und mit seiner Flanke Lombardo fand. Dieser fackelte nicht lange und traf mit einem sehenswerten Volley zur frühen 1:0-Führung für die Gastgeber. Geschockt vom frühen Gegentreffer gehörten die ersten zehn Minuten den Hochdorfern. Nach einer Viertelstunde kam jedoch der erste Rückschlag für Blauweiss: Torschütze Lombardo musste nach einem Fehltritt verletzt vom Platz. Für ihn kam Hochdorf-Topscorer Mehicic ins Spiel. Je länger die Partie jedoch dauerte, desto mehr gab die Heimmannschaft das Spieldiktat aus der Hand. Nur selten konnte der Ball in den eigenen Reihen gehalten werden und hinten zeigte man sich ungewohnt löchrig. So war es dann auch keine Überraschung mehr, als der Gast nach gut 25 Minuten zum Ausgleich kam. Greter wurde lanciert und verwertete alleine vor Feer souverän zum 1:1. Nach diesem Gegentreffer hatte Hochdorf keinen Zugriff mehr aufs Spiel. Zusammenhängende Kombinationen waren Mangelware und defensiv zeigte man sich weiterhin anfällig. So hatte Haldi noch die einzige Chance für Blauweiss vor dem Pausentee, sein Weitschuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Vor dem Pausenpfiff mussten die Gastgeber dann noch den zweiten Gegentreffer entgegennehmen, dies allerdings unter gütiger Mithilfe. Im Spielaufbau verlor Coletti den Ball an Greter, welcher wiederum alleine vor Feer keine Mühe hatte und seine Farben in Führung schoss.

Hochdorf-Trainer Felder reagierte in der Halbzeit und brachte für den zweiten Durchgang mit Weibel und Williner neue Kräfte. Williner durfte somit sein Comeback nach dreieinhalb Wochen verletzungsbedingter Auszeit (Mittelhandbruch) feiern. Die Partie startete im selben Stil in die zweite Hälfte wie sie es in der ersten Tat. Hochdorf kombinierte sich herrlich über den ganzen Platz bis zu Bucher, welcher auf Mehicic zurücklegte und dieser die Kombination mit dem 2-2-Ausgleich belohnte. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel. Emmen kam durch Veseli und Greter zu zwei guten Chancen, diese verpassten die erneute Führung allerdings zunächst. Nach einem Eckball zeigten sich die Seetaler dann aber zu unentschlossen im Zweikampf und so konnte Koch zum 2:3 einnicken. Der Gastgeber liess sich jedoch nicht unterkriegen und drückte auf den erneuten Ausgleich. Haldi fand Wildisen, dessen Abschluss streifte allerdings haarscharf am Tor vorbei. Kurz vor Schluss spielte sich Blauweiss dann nochmals durch des Gegners Reihen. Bucher tauchte alleine vor Bäuerle auf, vermochte den Ball allerdings nicht am Emmen-Goalie vorbei ins Tor zur bringen. Danach war Schluss.

Hochdorf geht zum ersten Mal nach sieben Spielen nicht als Gewinner vom Platz. Über die gesamte Partie hinweg geht die Niederlage in Ordnung, waren die Emmer v.a. in Halbzeit eins die bessere Mannschaft und bestraften die Fehler der Seetaler. Um im kommenden Spitzenkampf gegen Schattdorf (3. Rang) wieder erfolgreich zu sein, bedarf es einer Leistungssteigerung. Die Partie findet Samstags um 18 Uhr auswärts in Schattdorf statt.

Silvan Williner

Telegramm

Meisterschaft 2. Liga Regional: FC Hochdorf - SC Emmen 2-3 (1-2)
Arena - 200 Zuschauer. - SR Brunner. - Tore: 1. Lombardo (1-0), 27. Greter (1:1), 40. Greter (1:2), 46. Mehicic (2:2), 78. Koch (2:3)
FC Hochdorf: Feer; Villiger (85. Bieri), Wölfle, Kathriner (46. Williner), Gehrig; Bucher, Coletti (46. Weibel), Frischkopf, Marcell Wicki (74. Wildisen); Haldi, Lombardo (15. Mehicic).
FC Hochdorf ohne: Schürch , Közle (verletzt), Fabian Wicki (Rekonvaleszent)

Co-Sponsoren

Medical Partner