Hauptsponsoren

Freitag, 22. März 2019

Wir sind bereit für den Samstag!

Im letzten Interview vor dem Rückrundenstart der Saison 2018/2019 gibt Edi von Moos, Trainer der 1. Mannschaft des FC Hochdorf, Einblicke in die Vorbereitung der vergangenen Monate, weshalb eine junge Mannschaft kein Nachteil ist und was er vom Derby erwartet.

Zwei Monate Vorbereitung liegen hinter der Mannschaft, wie bist du zufrieden?
Mit der Vorbereitung bin ich zufrieden. Neben vielen Trainingseinheiten hatten wir auch sieben Testspiele. Bei den Spielen war neben viel Licht noch zu viel Schatten vorhanden. Aber wir werden unsere Konstanz abrufen, wenn es um die Punkte geht!

Was stand in der Vorbereitung besonders im Vordergrund?
Die physische Verfassung auf ein hohes Level zu bekommen hatte Priorität in der Vorbereitung. Natürlich haben wir auch an unserer Qualität im Passspiel gearbeitet, die wir laufend verbessern wollen.

Edi von Moos Trainer 1. Mannschaft

Edi von Moos Trainer 1. Mannschaft

Trainingslager in Lissabon, was war dein Highlight?
Ein Highlight ist schwierig zu nennen. Aber was mich sicher sehr positiv stimmte ist der Umgang im Team. Da konnten während einer intensiven Trainingseinheit im Abschlussspiel harte Worte fallen, am Abend war dies wieder vergessen und man konnte zusammen ein Bier trinken. Der Zusammenhalt passt.

Der FC Hochdorf besteht praktisch aus jungen einheimischen Spielern, kann das ein Nachteil sein?
Es muss nicht ein Nachteil sein. Klar werden die Spieler mit dem Alter erfahrener und die physisch wird ausgeprägter. Aber ein junger Spieler kann auch beweglicher und flinker sein. Und auch unbeschwerter und hungriger auf den Erfolg.

Am Wochenende beginnt der Rückrundenstart gegen den FC Gunzwil, wie erwartest du den Gegner?
Wir erwarten ein physisch starkes Gunzwil. Das aggressiv und schnell nach vorne spielen wird. Aber wir sind bereit für diese Aufgabe und sorgen dafür, dass die Punkte in Hochdorf bleiben.

Co-Sponsoren