Hauptsponsoren

Freitag, 30. August 2019

Matchbericht FC Hochdorf – FC Sursee II

Hochdorfs Start in die neue Saison ist geglückt. Gegen Sursee II gewinnen die Seetaler mit 4:1.

Wie der Trainer des Hochdorfer Fanionteams, Eduard von Moos, bereits in einem Interview vor Meisterschaftsstart erklärte, werde das Projekt mit der sehr jungen Mannschaft eine Gratwanderung. Die vielen Spieler aus der Region entsprechen jedoch der Philosophie des Vereins. Dementsprechend gut besucht war die Arena auch an diesem Samstagabend, wollten sich doch die meisten Anhänger gleich selbst ein Bild vor Ort machen. In den ersten zehn Minuten sahen diese eine spielfreudige Mannschaft auf dem Platz, die von Beginn weg nach vorne spielte. Ausser Haldi, dessen Abschluss von der Strafraumkante knapp übers Tor flog, kamen die Gastgeber aber zu keinen zwingenden Chancen. In der Folge war einigen Spielern die Nervosität deutlich anzumerken und Abspielfehler häuften sich. So brachten die Seetaler den Gast selber ins Spiel und gaben das Spieldiktat aus der Hand. Weil die Gastgeber defensiv jedoch solide standen, kamen auch die Gäste zu keinen zwingenden Chancen. Bis Sursee einen Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber ausnutzte. Williners Pass wurde von Steiger kurz vor der Mittellinie abgefangen. Dieser lief durchs Zentrum und spielte den Ball auf Elshani, welcher von Wicki im Strafraum gefoult wurde. Carneiro trat an und verwandelte sicher. Ein Tor, das sich so zwar nicht abzeichnete, aber trotzdem nicht überraschend kam. Es war eine Phase, in der Hochdorf viele Abspielfehler beging. Die vorderen Reihen hatten einen zu grossen Abstand zur Viererkette, wodurch Hochdorf spielerisch kaum aus der eigenen Hälfte kam. Fünf Minuten vor der Halbzeit schlugen die Seetaler jedoch zurück. Williner eroberte den Ball im Mittelfeld, Haldi spielte schnell weiter auf Wildisen. Dieser lief durch und verwandelte sauber vor Krasniqi.

In der zweiten Halbzeit übernahm Hochdorf gleich von Beginn weg das Zepter. Nachdem in den ersten zehn Minuten noch einige Chancen ausgelassen wurden, war es wieder Wildisen, der mit seinem Doppelpack den Gastgeber zum ersten Mal in Führung schoss. Nur zehn Minuten später konnte Sursees Krasniqi einen Schuss zwar noch parieren, war gegen Haldis Nachschuss allerdings chancenlos. Der Captain umjubelte sein Tor indem er sein Shirt hob und auf die Nummer elf darunter zeigte. Eine schöne Geste in Richtung Simon Kathriner, der nach dem letzten Vorbereitungsspiel einen erneuten verletzungsbedingten Rückschlag entgegennehmen musste. Eine Viertelstunde vor Schluss konnte auch Közle seinen Namen noch auf das Scoresheet bringen. Nach einem Schuss stand er genau richtig und konnte den Abpraller verwerten. Bis zum Abpfiff hatten die Seetaler durchaus noch Chancen, die Führung auszubauen. Schlussendlich blieb es jedoch beim leistungsgerechten 4:1.

Nach einer nervösen und fehlerhaften ersten Halbzeit steigerten sich die Blauweissen im zweiten Durchgang deutlich und gewinnen am Schluss verdient mit 4:1 Toren.
Da die Partie vom Samstag gegen Cham vorverschoben wurde, spielen die Seetaler erst in der kommenden Woche wieder. Dann gastiert der Luzerner SC auf der Arena. Die Partie startet um 17 Uhr.

Telegramm:
Meisterschaft 2. Liga Regional: FC Hochdorf - FC Sursee 4-1 (1-1)
Arena - 200 Zuschauer. - SR - Monteiro. - Tore: 27. Carneiro (0-1), 40. Wildisen (1-1), 52. Wildisen (2-1), 63. Haldi (3-1), 74. Közle (4-1).
FC Hochdorf: Feer; Bucher, Schürch, Williner, Fabian Wicki (78. Frischkopf); Marcell Wicki (78. Gehrig), Coletti (82. Weibel), Haldi, Közle; Lombardo (74. Kündig), Wildisen.
FC Hochdorf ohne: Kathriner (verletzt), Wölfle (noch nicht spielberechtigt, Villiger (Ferien)

Co-Sponsoren

Medical Partner