100 Jahre FC Hochdorf

Hauptsponsoren

Dienstag, 30. April 2019

Matchbericht FC Schattdorf – FC Hochdorf

Nach einer fussballerisch überschaubaren Partie verlassen die Hochdorf zum ersten Mal als Verlierer den Platz. In Schattdorf unterlagen die Seetaler mit 2:1.

Es war schon vor der Partie klar, dass das Spiel gegen die Urner kein fussballerischer Leckerbissen werden würde. Dies liess die Unterlage einfach nicht zu. Auf dem sehr kleinen und schlechten Kunstrasenplatz versuchten die Hochdorfer anfangs zwar noch spielerisch eine Lösung zu finden, mussten allerdings schnell einsehen, dass dies ein schwieriges Unterfangen wird. So basierte in der Anfangsviertelstunde viel auf Zufall und selten gab es Ballstafetten, die sich über mehrere Stationen durchzogen. Die erste Chance konnten dann die Gäste verzeichnen. Közle kam auf rechter Position im Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss in die Torwartecke wurde nur leicht abgefälscht, aber wahrscheinlich gerade genügend, sodass Torhüter Imhof nicht mehr an den Ball kam und Hochdorf mit 0:1 in Führung ging.
In der Folge lehnte sich Hochdorf jedoch stark zurück. Die Passqualität wie auch das Zweikampfverhalten waren schlecht und der Gastgeber kam immer besser ins Spiel. So war es dann auch keine Überraschung, als vor der Pause noch der Ausgleich fiel. Nach einem Ballverlust auf der linken Seite konnte Schattdorfs Flügel durchstarten und zur Mitte flanken, wo Zurfluh die Kugel nur noch einschieben musste. Wenige Minuten später pfiff Schiedsrichter Zimmermann zur Pause.

Die Gäste starteten besser in die zweite Halbzeit und konnten sich schon bald ein Chancenplus erspielen. So war es Közle, der nach einem Abpraller im Fünfmeterraum zum Abschluss kam. Sein Schuss wurde jedoch von einem Schattdorfer auf der Linie gerettet. Nur einige Minuten später brach Wildisen auf der linken Seite durch und zog ab. Imhof war mit der Fussspitze allerdings noch dran. Im Nachschuss war es wieder Közle, der einen Meter vor dem Tor zum Kopfball kam. Sein Abschluss wurde jedoch ein weiteres Mal auf der Linie geklärt. Nach diesen beiden Grosschancen der Seetaler kamen auch die Urner zu einer guten Möglichkeit. Schumacher warf sich dem Abschluss aus zehn Metern jedoch in den Weg und blockte den Schuss.
Gut zehn Minuten vor Schluss lancierte Schattdorf nach einem Hochdorf-Eckball einen Konter. Der weite Ball in die Spitze kam bis in Feers Strafraum. Dieser verschätzte sich beim herauslaufen jedoch und traf statt Ball seinen eigenen Mitspieler. So erreichte Schattdorfs Stürmer die Kugel und legte zurück auf Gisler, der den Ball ins verwaiste Tor nur noch einschieben musste.
Hochdorf warf gegen Ende nochmals alles nach vorne, jedoch ohne Erfolg. So blieb es beim 2:1 Endstand für die Gastgeber.

Hochdorf muss nach fünf Siegen in Serie zum ersten Mal im Jahr 2019 als Verlierer vom Platz. Als verdienter Verlierer muss man sagen. Hochdorf zeigte phasenweise ein schlechtes Zweikampfverhalten und begann auch im Spiel mit Ball sehr viele Eigenfehler. Trotzdem hätten die Seetaler noch die Chancen auf eine erneute Führung gehabt. Weil diese jedoch ausgelassen wurden, ging Schattdorf schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Kommenden Samstag bietet sich den Blauweissen bereits wieder die Chance, auf die Siegerstrasse zurückzukehren. Zuhause empfängt man den Luzerner SC. Das Spiel beginnt um 17 Uhr.

Telegramm:
Schattdorf – Hochdorf 2:1 (1:1)
Grundmatte. – 200 Zuschauer. – SR Zimmermann.
Tore: 21. Közle 0:1, 42. Zurfluh 1:1, 78. Gisler 2:1.

Hochdorf: Feer; Kathriner, Williner, Schumacher, Bucher; Közle, Weibel, Wicki, Wildisen; Loshaj (65. Gehrig), Haldi.
Hochdorf ohne: Tomasulo (2. Mannschaft), Dos Santos, Marolf (verletzt), Kündig, Coletti, Fankhauser (abwesend).

100 Jahre FC Hochdorf

Co-Sponsoren